Partner

Möchten Sie uns als Partner unterstützen? Bitte melden Sie sich bei uns.

Stadt Karlsruhe


Das Beyond Festival wird seit 2011 durch die Stadt Karlsruhe unterstützt. Die Stadt Karlsruhe wurde im Oktober 2019 als erste und einzige deutsche Stadt in das internationale UNESCO Creative Cities Network als City of Media Arts aufgenommen. Sie unterstützt deshalb nicht nur lokale Projekte, sondern steht auch weltweit im Austausch mit anderen Medienkunst- und Kreativstädten.

Georg-Fricker-Stiftung

Zwei Jahre nach dem Tod von Georg Fricker, dem früheren Besitzer der Schauburg Karlsruhe, wurde im Juni 2010 die "Georg Fricker Stiftung" ins Leben gerufen. Noch zu seinen Lebzeiten hat der Kino-Enthusiast sein gesamtes Vermögen dem Ziel verschrieben, Kunst und Kultur mit dem Medium Film einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Filmkultur.

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe wurde 1989 gegründet und ist weltweit die einzige Einrichtung, welche die Ausstellungsbereiche (Museen), Forschung, Produktionsbereiche und Aufführungsstätten unter einem Dach vereint.

Das Hertz-Labor operiert als transdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsplattform an der Schnittstelle der medialen Künste, Wissenschaft und Gesellschaft.

Das neu etablierte Hertz-Labor vereinigt das Institut für Bildmedien und das Institut für Musik und Akustik, um die bisherigen Handlungsfelder in engem transkulturellen Austausch mit internationalen Instituten und Forschungsstellen zu erweitern und die künstlerisch-medialen Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten im Zeitalter des rapide beschleunigten technologischen Fortschritts und der Digitalisierung zu erforschen.
Schwerpunkttätigkeiten des Hertz-Labors sind sowohl die künstlerische Produktion als auch die medientechnologische Forschung. Am Labor werden zeitgenössische künstlerisch-wissenschaftliche Konzepte – zum Beispiel erweiterte Realität in AR- und VR-Anwendungen, Künstliche Intelligenz, Immersivität oder sensorengestützte Umgebungen sowie Erforschung künstlerischer Optionen im elektromagnetischen Feld – sowohl medien- als auch gattungsübergreifend reflektiert, auf künstlerische Anwendbarkeit hin überprüft und in Produktionen realisiert.

Invistra

Wir entwickeln innovative 3D HD-Systeme für die Märkte der Zukunft. Mit einer langjährigen Produktions Erfahrung unterstützen wir unsere Kunden auf höchstem Niveau. Wir bieten Lösungen in den Bereichen Unterhaltung, Werbung, Aus- und Weiterbildung, Dokumentation, Forschung und Entwicklung, Industrie und Medizin.

art-in.de

Das Onlineportal art-in.de widmet sich dem zeitgenössischen Kunstgeschehen. Wir beobachten ästhetische und gesellschaftliche Zusammenhänge im Kontext künstlerischer Arbeiten und untersuchen exemplarisch deren Referenzen auch mithilfe digitaler Prozesse. Schon seit 2012 zeichnen wir die öffentliche Präsenz von Künstler*innen in Datenbanken auf. Unsere Arbeit im Bereich Textmining versteht sich als Experimentierfeld intermedialer Forschung. Erste Untersuchungen zu Anwendungen künstlicher Intelligenz im Bereich Bild und Text haben wir art-in.de dokumentiert.

Fraunhofer Institut

Initiator des 3D Innovation Centers und verantwortlich für Aufbau und Organisation ist das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin. Innovationen für die digitale Zukunft stehen im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Heinrich-Hertz-Instituts. Ziel ist es die Prinzipien der Informationstechnologien zu entwickeln und neue Anwendungen für neue Produkte als Partner der Industrie zu schaffen. Die Kompetenzen des Heinrich-Hertz-Instituts umfassen optische Kommunikationsnetze und -systeme, mobile Breitbandsysteme, photonische Komponenten und elektronische Bildtechniken.

3IT

Das 3IT Berlin bietet die weltweit einzigartige Chance, in einem vorwettbewerblichen Umfeld gemeinsam eine neue Branche zu entwickeln. Allen Akteuren der 3D Systemkette steht auf ca. 600 qm eine Plattform zur Verfügung, um Kontakte aufzubauen, Produkte und Systeme zu testen und diese gemeinsam unterschiedlichen Zielgruppen zu präsentieren. Durch das gegebene Know-how im gesamten Aktionsbereich „3D“ entstehen neue Synergien bei der Produktentwicklung, bei Marketing und Vertrieb und bei der Positionierung im Markt und in der Öffentlichkeit.

Das 3IT bietet:

  • Show Room für Produkte, Prototypen, Ideen
  • 3D-Live Studio und 3D-Kino
  • Entwicklungsplattform und Testbed für 3D-Technologien, Anwendungen und Infrastrukturen
  • Kommunikationsplattform und Marketing-Instrumente
  • Ressourcen-Pool für Experten, Know-how, Markt- und Zielgruppendaten

Planet Film- und Fernsehproduktion GmbH

Die Planet Film- und Fernsehproduktion GmbH wurde 2001 von Gülsel Özkan und Ludger Pfanz in Ettlingen bei Karlsruhe gegründet. Nach 10 Jahren gemeinsamer Arbeit und Produktion von zahlreichen preisgekrönten Dokumentarfilmen und Fernsehfeatures begannen Sie mit Planet Film große Kinostoffe im Spielfilm- und Dokumentarfilmbereich zu realisieren.

Schwerpunkt sind gesellschaftspolitische, multikulturelle und interkulturelle Themen für den deutschen und europäischen Markt.

Birds on Mars GmbH

Birds on Mars ist Beratungsunternehmen einer neuen Generation für mittelständische Unternehmen und Konzerne - hochspezialisiert auf Data Science und Künstliche Intelligenz und stark vernetzt mit Wissenschaft und Kunst. An den Verbindungslinien maschineller Intelligenz, menschlicher Kreativität und organisatorischer Identität schaffen wir Strategien, Räume und Wissen. In unserem Innovationsraum, sol, entstehen neue Ideen und Kooperationen, die KI mit Themen, wie Umwelt, Stadtentwicklung, Forschung, oder Kunst verknüpfen.

CyberForum e.V.

Das CyberForum e.V. ist mit über 1.200 Mitgliedern das größte regional aktive Hightech.Unternehmer.Netzwerk. in Europa. Vom Startup und der Softwareschmiede über den erfahrenen Unternehmer und internationalen Informationstechnologie-Anbieter bis hin zu Forschungseinrichtungen und Universitäten - das CyberForum bringt sie alle zusammen. Eine Plattform für Networking als direkte Verbindung von Kompetenz, Business-Kontakten und Karriereaussichten.

Medilife

MediLive realisiert bereits seit 1994 erfolgreich 3D Produktionen. Unsere Erfahrung reicht von Video- und Liveaufnahmen über die Abmischung bis hin zu Präsentationstechniken. Mit unserer 3D Abteilung Invistra entwickeln wir stereoskopische Hard- und Software, wie zum Beispiel den Multiplexer A 100 und eine Applet Software, mit der 3D Filme auch online in hervorragender Qualität angesehen werden können.

karlsruhe.digital

Die Initiative karlsruhe.digital vereint Karlsruher Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung mit dem Ziel, Karlsruhe als Motor der Digitalisierung voranzutreiben. Mit karlsruhe.digital wird Expertenwissen gebündelt und Vernetzung gefördert. So können Impulse aus allen Bereichen – Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft – aufgegriffen und ganzheitlich bearbeitet werden, um die digitale Zukunft der Stadt aktiv zu gestalten.

MFG Baden-Württemberg, Weiterbildung

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Die neue Welle

die neue welle ist ein Lokalsender rund um die Regionen Karlsruhe, Pforzheim, Calw, Nagold, Horb, Freudenstadt & Baden-Baden und bietet damit größte Regionalkompetenz. Sie senden Hits aus den 80er, 90er, 2000ern und ausgewählte aktuelle Songs, was durch regelmäßige Marktstudien und Hörerbefragungen gestützt wird.

Kinemathek Karlsruhe e. V.

Die Kinemathek ist Karlsruhes gemeinnütziges Filmkunsthaus, welches Filme entdeckt, bewahrt und ausstellt. In sorgfältiger und kontinuierlicher Arbeit, dem Austausch mit Verleihern und Archiven, filmhistorischer Recherche und ästhetischer Reflektion werden die Programmreihen kuratiert und vermittelnd begleitet. Es ist Enthusiasmus und ehrenamtlichem Engagement zu verdanken, dass die Kinemathek seit über vierzig Jahren ein Filmprogramm anbieten kann, welches zum Nachdenken und Diskutieren anregt, sich am Puls der Zeit bewegt und durch künstlerische Qualität überzeugt. Mit 600 Veranstaltungen und rund 18.000 Zuschauer*innen im Jahr 2019 gilt die Kinemathek als Plattform sozialen Austauschs und als Treffpunkt verschiedener Generationen, aber auch als Schule des Sehens inmitten der zeitgenössischen Medienflut. Begleitend zu Filmreihen finden vereinzelt immer wieder auch Medienkunstarbeiten den Weg in die Kinemathek.