Partner

Kulturbüro des Kulturamtes der Stadt Karlsruhe

Das Kulturbüro ist die zentrale Förder- und Beratungsstelle für institutionelle und freie Kultureinrichtungen, Kulturakteure, Kulturvereine sowie Künstlerinnen und Künstler in der Stadt. Außerdem entwickelt es Konzepte und plant Veranstaltungen, die überwiegend in Kooperation mit anderen Kulturträgern realisiert werden. Wir verstehen uns als Dienstleister, Moderator, Initiator und Vernetzer.

Filmpalast

Mit unserem neuen Partner, dem Filmpalast am ZKM, freuen wir uns das BEYOND Festival um eine weitere Plattform zu erweitern. Mit dem Filmfestival wollen wir unseren Besuchern neben den Kinoprogram ebenfalls einen Einblick in die aktuellen Trends und Themen der Film- und Fernsehindustrie geben. Hierzu soll der Filmpalast in eine interaktive Plattform umfunktioniert werden die begleitet wird von Expertenvorträge und VR-Stationen.
Der Filmpalast am ZKM ist ein Multiplex der Superlative. Mit knapp 3.000 Sitzplätzen, 9 Leinwänden, einem großen IMAX-Saal der neusten Generation und einem großzügigen Foyer mit vier Restaurants und Bars bietet dieses Kino allen Besuchern ein abgerundetes Freizeitangebot. Schon durch die Architektur des Gebäudes innen und außen – einmalig in Deutschland – ist der Gast auf ein exponiertes Kinoerlebnis eingestimmt. Auf Grund der vielfältigen Programmgestaltung und der außergewöhnlich hochwertigen Ausstattung, zählt der Filmpalast am ZKM zu den Top Ten-Multiplexkinos in Deutschland.
Durch die Zusammenarbeit wollen wir unseren Besuchern beeindruckende und packende sowie zukunftsweisende und visionäre Filmproduktionen präsentieren und greifbar gestalten. Hierzu vermitteln Experten in verschiedenen Vorträgen ihr Wissen sodass zukünftig neue Wege beschritten und Möglichkeiten gezeigt sowie umgesetzt werden können, damit das Film und Fernsehen der Zukunft Gestalt annimmt. Produzenten wie auch Besucher können sich hier insbesondere auf das Zusammenspiel zwischen Film, Fernsehen und neuer Technologien freuen die anregen und zugleich begeistern sollen.
Wir freuen uns Ihnen die Möglichkeit geben zu können, einen tiefen Einblick in die Innovationspotentiale des Filmpalasts am ZKM, zu erhalten.

ZKM Karlsruhe

Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe wurde 1989 gegründet und ist weltweit die einzige Einrichtung, welche die Ausstellungsbereiche (Museen), Forschung, Produktionsbereiche und Aufführungsstätten unter einem Dach vereint.

Das Institut für Bildmedien engagiert sich in großem Maße für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Künstlern und die internationale Kooperationen mit Kultur- und Forschungseinrichtungen, zum Zwecke der Forschung und Entwicklung im Bereich multimedialer Kunstwerke und Informationstechnologien sowie der inhaltlich-künstlerischen Verknüpfung von Kunst und digitaler Technologie.

Das Institut für Musik und Akustik unter Leitung von Ludger Brümmer verbindet künstlerische Arbeit mit Forschung und Entwicklung. Dabei versteht es sich als Forum des internationalen Austausches und ist in vielfältigen Bereichen aktiv. So veranstaltet und initiiert es zeitgenössische Konzerte, Symposien und Festivals, die eine Plattform für Musikschaffende und -interessierte bieten. Digitale Klangsynthese, algorithmische Komposition und Live-Elektronik und Hörspiel, interaktive Klanginstallationen und audiovisuelle Produktionen zeigen eine breite Palette dessen, wozu die digitale Technologie musikalische Fantasie anregt.

Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Die Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) wurde am 15. April 1992 eröffnet. Sie wurde gemeinsam mit dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe während der Jahre 1989 bis 1992 von Prof. Dr. Heinrich Klotz gegründet.

Diese einmalige Verbindung von Lehr-, Forschungs- und Ausstellungsinstitutionen entspricht der neuen künstlerischen und pädagogischen Aufgabe, die traditionellen Künste auf die Medientechnologie und die elektronischen Herstellungsverfahren zu beziehen.

Das Programm der Hochschule ist nicht auf bestimmte Tendenzen und Richtungen in der Praxis und der Theorie der Künste festgelegt. Pluralistische Offenheit ist die Basis des Lernens und Lehrens an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Im Rahmen einer umfassenden Hochschul-Evaluation wurde das ausgezeichnete Ausbildungskonzept und das außergewöhnliche Studienangebot, mit dem sich die HfG als leistungsstarke Lehr- und Forschungsstätte etablieren konnte, bestätigt.

Gewürdigt wurden die moderne Organisationsstruktur der Hochschule, sowie die zahlreichen Kooperation mit internationalen Bildungseinrichtungen, ganz besonders aber mit dem benachbarten ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie.

Georg-Fricker-Stiftung

Zwei Jahre nach dem Tod von Georg Fricker, dem früheren Besitzer der Schauburg Karlsruhe, wurde im Juni 2010 die "Georg Fricker Stiftung" ins Leben gerufen. Noch zu seinen Lebzeiten hat der Kino-Enthusiast sein gesamtes Vermögen dem Ziel verschrieben, Kunst und Kultur mit dem Medium Film einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Filmkultur.

Fraunhofer Institut

Initiator des 3D Innovation Centers und verantwortlich für Aufbau und Organisation ist das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin. Innovationen für die digitale Zukunft stehen im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Heinrich-Hertz-Instituts. Ziel ist es die Prinzipien der Informationstechnologien zu entwickeln und neue Anwendungen für neue Produkte als Partner der Industrie zu schaffen. Die Kompetenzen des Heinrich-Hertz-Instituts umfassen optische Kommunikationsnetze und -systeme, mobile Breitbandsysteme, photonische Komponenten und elektronische Bildtechniken.

Future Design Institute e.V.

Das „The Future Design Institute e.V“, ein 2018 gegründeter Verein mit Sitz in Ettlingen (Baden-Württemberg), beteiligt sich an der Förderung neuer aufstrebender Technologien und deren Verbreitung und Assimilation durch ein breites Publikum durch die Arbeit von Fachleuten. Als zentrale Mission wird es als Labor und Observatorium für Kunst, Wissenschaft und neue Anwendungen der neuesten digitalen Technologien fungieren und so die Rolle der Menschen bei der Antizipation des sozialen Wandels fördern und die Zukunftstechnologien für Menschen auf der ganzen Welt demokratisch zugänglich machen.

3IT

Das 3IT Berlin bietet die weltweit einzigartige Chance, in einem vorwettbewerblichen Umfeld gemeinsam eine neue Branche zu entwickeln. Allen Akteuren der 3D Systemkette steht auf ca. 600 qm eine Plattform zur Verfügung, um Kontakte aufzubauen, Produkte und Systeme zu testen und diese gemeinsam unterschiedlichen Zielgruppen zu präsentieren. Durch das gegebene Know-how im gesamten Aktionsbereich „3D“ entstehen neue Synergien bei der Produktentwicklung, bei Marketing und Vertrieb und bei der Positionierung im Markt und in der Öffentlichkeit.

Das 3IT bietet:

  • Show Room für Produkte, Prototypen, Ideen
  • 3D-Live Studio und 3D-Kino
  • Entwicklungsplattform und Testbed für 3D-Technologien, Anwendungen und Infrastrukturen
  • Kommunikationsplattform und Marketing-Instrumente
  • Ressourcen-Pool für Experten, Know-how, Markt- und Zielgruppendaten

Planet Film- und Fernsehproduktion GmbH

Die Planet Film- und Fernsehproduktion GmbH wurde 2001 von Gülsel Özkan und Ludger Pfanz in Ettlingen bei Karlsruhe gegründet. Nach 10 Jahren gemeinsamer Arbeit und Produktion von zahlreichen preisgekrönten Dokumentarfilmen und Fernsehfeatures begannen Sie mit Planet Film große Kinostoffe im Spielfilm- und Dokumentarfilmbereich zu realisieren.

Schwerpunkt sind gesellschaftspolitische, multikulturelle und interkulturelle Themen für den deutschen und europäischen Markt.

Invistra

Wir entwickeln innovative 3D HD-Systeme für die Märkte der Zukunft. Mit einer langjährigen Produktions Erfahrung unterstützen wir unsere Kunden auf höchstem Niveau. Wir bieten Lösungen in den Bereichen Unterhaltung, Werbung, Aus- und Weiterbildung, Dokumentation, Forschung und Entwicklung, Industrie und Medizin.

Filmboard Karlsruhe

Das Filmboard Karlsruhe e. V. ist ein Filmemachernetzwerk mit Sitz im Kreativpark Alter Schlachthof. Es unterstützt Produktionsfirmen bei der Drehortsuche und bietet einen individuellen Production Service an. Zudem ist es Träger der Karlsruher Film- und Medienakademie (fum:a), die Weiterbildungsangebote für professionelle Film- und Medienschaffende anbietet sowie in der Kinder- und Jugendbildung aktiv ist. Im Veranstaltungsbereich unterstützt der Verein verschiedene Festivals, so zum Beispiel das internationale Independent Days|Filmfest sowie weitere Filmveranstaltungen.

Medilife

MediLive realisiert bereits seit 1994 erfolgreich 3D Produktionen. Unsere Erfahrung reicht von Video- und Liveaufnahmen über die Abmischung bis hin zu Präsentationstechniken. Mit unserer 3D Abteilung Invistra entwickeln wir stereoskopische Hard- und Software, wie zum Beispiel den Multiplexer A 100 und eine Applet Software, mit der 3D Filme auch online in hervorragender Qualität angesehen werden können.

VDC

Das Virtual Dimension Center (VDC) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Engineering. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Ca. 100 Mitglieder und Assoziierte - unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren - arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynamischen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kontaktvermittlung ins In- und Ausland, der Technologietransfer und das Fördermittelmanagement. 

Digital Cinema Mastering

Bringt Inhalte ins digitale Kino, mit einem schnellen Workflow, einer kompetenten und unkomplizierten persönlichen Beratung und langjähriger Kinoerfahrung. 

Kavantgarde Karlsruhe

Die Kavantgarde Karlsruhe ist eine Kulturinitiative, die es sich seit 2008 zur Aufgabe gemacht hat, über spannende Karlsruher Künstler und kreative Projekte zu berichten und ihnen dadurch eine Plattform zu schaffen, auf der sie sich einem breiten, interessierten Publikum vorstellen können. Das Ziel ist es dabei einzelne Gruppen und Subkulturen miteinander zu vernetzen und der Karlsruher Musik- und Kunstszene dadurch einen gesunden Nährboden für kreatives Schaffen zu liefern. Zentrale Bausteine sind dabei die redaktionellen Beiträge in Form von Video- und Textinterviews, die Künstlersteckbriefe und der Terminkalender. Für den Sommer ist darüber hinaus auch noch ein Onlineshop geplant, in dem es Tonträger, Kunsthandwerk, Design und Mode von Karlsruher Kreativschaffenden zu kaufen gibt.

Neben den umfangreichen Aktivitäten im virtuellen Raum auf ihrer Homepage, Vimeo, Youtube oder Facebook ist die Initiative in Karlsruhe vor allem auch als Veranstalter aktiv. So organisiert die Kavantgarde ein halbjährliche stattfindendes großes Sommer- und Winterfest im Substage und im Studentenhaus und veranstaltet unter anderem auch einmal im Jahr die Afterparty zum Karlsruher Galerienrundgang. Ihre gesammelten Erfahrungen und ihre Nähe zur hiesigen Szene bringt die Initiative nun auch in die offizielle Afterparty von Beyond mit ein und man darf gespannt sein, was das Ergebnis dieser vielversprechenden Kooperation sein wird.

MFG Filmförderung

Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg  versteht sich als Kompetenz- und Beratungszentrum für die Film- und Kinolandschaft in Baden-Württemberg. Gefördert werden kulturell herausragende Filmproduktionen für Kino und Fernsehen.

Die Schauburg

Das renommierte Karlsruher Filmtheater Schauburg präsentiert auch dieses Jahr wieder 3D-Filme während des 3D-Symposium BEYOND. 

PXNG.LI

PXNG.LI – Netzwerk für Medienkunst & Design
Erstellt u.a. Lösungen in den Bereichen: digital media art - stagedesign - process based graphics - animation -  interaction & interface design - realtime applications - print – game development.