Filmeinreichung

Das 7. BEYOND Festival findet vom 3. bis 7. Oktober 2018 in Karlsruhe statt. Es widmet sich dem Thema „Future Design“ und ist ein Festival der Filme, audiovisueller Installationen und zugleich ein Symposium, welches verschiedenste Kunstformate und Medien, wie zum Beispiel 2D, 3D, Virtual Reality, Mixed Reality, Augmented Reality und künstliche Intelligenz, ausstellt.

Das Festival ist offen für Filme allen Genres, Längen und Formate, die sich von den Independent- und Arthouse-Filmen bis hin zu Block Buster, mit Zukunftthemen beschäftigen. Eingereicht werden können Animationsfilme, hybride Filme, Experimentalfilme, Dokumentationsfilme und VR, die nicht älter als 12 Monate sind. Ein Auswahlkomitee wählt Filme für den Wettbewerb aus. Das Auswahlverfahren ist nicht öffentlich und es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Wettbewerb. Eine erfolgreiche Anmeldung bedeutet nicht automatisch die Aufnahme der Einreichung in das Festivalprogramm. Jeder Anmeldende wird schriftlich über das Ergebnis der Auswahlsichtung informiert.

Nur offiziell eingeladene Filme können am BEYOND-Festival teilnehmen. Die Einladung zur Teilnahme erfolgt durch den Festivaldirektor bzw. die Sektionsleitung.

Um einen Film oder VR-Film für BEYOND einzureichen müssen Sie dem Festival innerhalb der Anmeldefrist den Film und die vollständige ausgefüllte Filmanmeldung zukommen lassen.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2018.

Richtlinien

BEYOND akzeptiert die Anmeldung eines Films nur, wenn der Anmeldende Inhaber sämtlicher Nutzungsrechte am Werk ist. BEYOND behält sich vor, einen entsprechenden Rechtenachweis zu verlangen und bei Fehlen die Anmeldung zurückzuweisen. Die FilmemacherInnen versichern den Veranstaltern, dass alle Bild- und Tonrechte bei ihnen liegen. Des Weiteren behält BEYOND sich vor, eine digitale Kopie von jedem teilnehmenden Film in ihrem internen Archiv zu speichern und diese zukünftig im Rahmen des BEYOND-Festivals zu verwenden. Die FilmemacherInnen erlauben den Veranstaltern von Beyond-Festival die Nutzung von Abbildungen der Filme im Rahmen der Ausstellung. Dies beinhaltet Publikationen, Pressearbeit, Anzeigenschaltungen und das Einstellen von Abbildungen in das Internet (Websites von Beyond Festival und bei weiteren Internetportalen).

Der Teilnehmer stellt per Datei-Upload verschiedene Film- sowie Audioausschnitte für die Berichterstattung über die Beyondfestival im Fernsehen, Radio sowie in Online-Medien (inklusive Podcasting und andere Multimediaformate sowie Social-Media-Kanäle) in geeigneten Formaten zur Verfügung. Das Material wird der Presse als Download oder in sonstiger Weise zur Verfügung gestellt. Die Ausschnitte werden von der Beyondfestival zum Zwecke redaktioneller Berichterstattung über das Festival an Fernsehsender, Rundfunkanstalten und Online-Medien inkl. deren Social-Media-Kanäle weitergegeben. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, für die Präsentation seines Films in den Online-Medien des Beyond Festival einen Filmausschnitt von 30–60 Sekunden Länge (kein Trailer!) zur Verfügung zu stellen.

Alle Kosten für den Hin- und Rückversand, einschließlich der Zollabfertigung und der Versicherung der eingereichten Medien, gehen zulasten des Anmeldenden oder seines bevollmächtigten Vertreters. Alle Sendungen müssen vorausbezahlt geschickt werden. Bei Transport durch internationale Kurierdienstunternehmen muss auf dem Frachtbrief eindeutig angezeigt werden, dass die Kosten für Verzollung und Steuern vom Absender getragen werden. Abweichungen von dieser Regelung sind nur in begründeten Einzelfällen und nach persönlicher Absprache mit der Festivalleitung möglich. Für das eingereichte Material wird keine Haftung übernommen.

Alle ausgewählten Filme werden in den Programm aufgenommen. Kein Film darf aus dem Programm des Festivals zurückgezogen werden, nachdem seine Teilnahme veröffentlicht wurde.

Der/die FilmemacherInnen erklärt sich mit den Ausschreibungsbedingungen durch die Anmeldung einverstanden.

Anwesenheit in Karlsruhe

Beyond-Festival erwartet, dass die FilmemacherInnen der teilnehmenden Werke zu der Präsentation in Karlsruhe anwesend sind. Grundsätzlich können keine Reisekosten übernommen werden. Hingegen kann eine gewisse Anzahl an Übernachtungen nach Absprache durch die Beyond Festival zur Verfügung gestellt werden.

Offizielles Logo und Werbung

Der Teilnehmer verpflichtet sich, das offizielle Festival-Logo bei sämtlichen Werbe- und Promotion-Maßnahmen der teilnehmenden Filme deutlich sichtbar zu verwenden. Das Festival stellt entsprechende Logos zur Verfügung.

Festivalfassung von Filmmaterial

Die endgültige Festivalfassung des Films muss mit den vom Teilnehmer im Teilnahmeformular angekündigten technischen Formatvorgaben übereinstimmen und fristgerecht bei eingehen.

Teilnahmebedingungen

Mit einem Film am Festival teilzunehmen bedeutet, dass alle Regeln des Festivals gelesen und zugestimmt wurden.

Preise und Auszeichnungen

Best Film Award:
Das BEYOND Film Festival präsentiert jegliche Filmgenres und neue Medien. Ausgezeichnet werden Filme, welche die Vergangenheit, Gegenwart und die heutige Lebensart thematisieren und zugleich nicht davon scheuen die Zukunft als Hoffnungsträger darzustellen.

Best Art Award:
Licht- und Klangkunst, Fotografie, Malerei, Installationen, VR und 3D - die Kunst hat viele Fassetten und bietet zahlreiche Möglichkeiten diese zu inszenieren und darzustellen. Ausgezeichnet wird die innovativste künstlerische Darstellung.

Best Leading Thought Award
Ein Gedanke, eine Theorie, ein Konzept - dies ist nötig um eine Veränderung und Neugestaltung der Zukunft zu initiieren. Ausgezeichnet wird die Person, die einen vielversprechenden Ansatz präsentiert die Zukunft positiv zu gestalten.

MOTION PICTURE
     
Regisseur
Word bzw. .doc(x)
Word bzw. .doc(x)
.jpg
Produktion und Vertrieb
Technische Informationen
Dateien
Word bzw. .doc(x)
Word bzw. .doc(x)
Word bzw. .doc(x)
.zip