Christopher Coenen

Curriculum Vitae

Christopher Coenen, Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und arbeitet dort im Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS). Bevor er 2009 seine Tätigkeit in Karlsruhe aufnahm, arbeitete er im Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), das vom KIT-ITAS federführend betrieben wird. Als Teammitglied oder Projektleiter war Coenen bis heute in mehr als 25 Projekten tätig, im Auftrag von Institutionen wie dem Bundestag, dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission. Er gibt die Zeitschrift NanoEthics. Studies of New and Emerging Technologies‘ (Springer) heraus, ist der ‚KIT-Experte‘ für das Thema „human enhancement“ und hat umfangreich veröffentlicht, vorgetragen sowie Interviews gegeben zu Tendenzen einer Verschmelzung von Mensch und Maschine, einschließlich des Thema Künstliche Intelligenz. Zu seinen aktuellen Projekten zählen INOPRO, ein Exzellenzcluster des BMBF (Bundesforschungsministerium), in dem Partner aus der Industrie, dem akademischen Bereich und dem Gesundheitswesen mit dem Ziel zusammenarbeiten, intelligente Prothesen zu entwickeln, und dem europäischen Projekt VI-DAS im Bereich Fahrerassistenzsysteme. Für mehr Informationen zu Coenen, siehe: https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_coenen_christopher.php.