Prof. Susanne Kriemann

Curriculum Vitae

Susanne Kriemann (*1972, Erlangen) ist Künstlerin und seit 2017 Professorin für künstlerische Fotografie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.
Nach Abschluss ihres Kunststudiums an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, 1997, wo sie von Joseph Kosuth und Joan Jonas unterrichtet wurde, nahm Susanne Kriemann 2000 am Programme de recherche an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris teil. Die Künstlerin hat an verschiedenen Artist-in-Residence-Programmen teilgenommen, unter anderem in Moskau, Stockholm, Kairo und Wien. Gemeinsam mit Aleksander Komarov gründete sie das Residenzprogramm AIR Berlin Alexanderplatz. Von 2013 bis 2017 war sie Advisor bei der Van Eyck Akademie, Maastricht. Ihre Arbeit wurde international in Ausstellungshäusern wie dem Witte de With, Rotterdam; dem Prefix ICA, Toronto; dem 21er Haus, Wien, dem Arnolfini, Bristol; der Berlinischen Galerie; dem Stedelijk Museum, Amsterdam, sowie im Rahmen verschiedener Biennalen und Festivals wie der 11. Shanghai Biennale, der 6. Moskau Biennale und Colomboskope, Colombo, präsentiert. Kommende Projekte im Jahr 2018 schließen unter anderem eine Einzelausstellung im CCA Wattis, San Francisco ein. Neben einer Reihe von Publikationen über Susanne Kriemanns Arbeit sind seit 1998 sechzehn Künstlerbücher entstanden.
Susanne Kriemann lebt und arbeitet in Berlin und Karlsruhe.