V-aRt and Algo-Rhythm

Stereoskopische und autostereoskopische Technologien, mobile Geräte mit 3D-Fähigkeiten, 3D-Laser, Laserscanner, 3D-Drucker – VR, Augmented Reality und neue, von Ingenieuren und Künstlern gemeinsam entwickelte Schnittstellen eröffnen schließlich die vierte Dimension, um kreativ in Repräsentation und Ausdruck zu agieren und neue Geschäftsmodelle in allen Branchen zu schaffen insbesondere im kulturellen und kreativen Bereich.

Neue Displays werden immersive Kommunikation nicht nur in unsere Häuser bringen, sondern jede Oberfläche in einen Bildschirm verwandeln.

Telekonferenzen, digitale Verteilung und Video-on-Demand, Live-3D-Landschaften werden die Atmosphäre unseres Wohnzimmers hin zu einem "Fenster zur Welt" verändern und tragbare 3D-Geräte werden den Home-Screen überall hin mitnehmen.

Traditionelles Fernsehen wird auf Live-Events beispielsweise in Sport, Politik und Nachrichten reduziert.

Virtuelle Realitäten und Netzwerkwelten könnten ein Teil des menschlichen Lebens werden, ähnlich unseren Träumen, die eine nächtliche Routine sind, die irgendwie von unserem täglichen Leben getrennt ist, indem sie verschiedenen physikalischen Regeln gehorchen.

Menschen sind storygetriebene Tiere und das menschliche Universum besteht mehr aus Geschichten als aus Atomen.

Kulturen, Religionen, Nationen und politische Systeme, sogar die Währung und der Markt sind nichts anderes als Geschichten, an die die Menschen glauben: Inter-Subjektiven Phänomene.

Die Ideen und Erzählungen von heute sind die Grundlage der Geschichte von morgen.

Künstler erzeugen nicht nur neues Design, sondern auch neue Erzählungen für die Zukunft, die Wahrscheinlichkeiten und erwünschte Unwahrscheinlichkeiten jenseits der Nachahmung des Lebens –wie wir es bisher kennen- erschaffen.